Erfolgreiches Teamleading im Homeoffice

Zeiten wie diese erfordern eine ganz neue Kompetenz: erfolgreiches Teamleading im Homeoffice.

Das ganze Team arbeitet von zuhause aus? Das war für viele Unternehmen bislang noch ein Zukunftsszenario und ist nun über Nacht brandaktuell geworden: Kollegen und Mitarbeiter über die ganze Stadt, vielleicht das ganze Land verteilt am heimischen Rechner. Führen auf Distanz ist für viele Führungskräfte durch die Coronakrise von heute auf morgen zur Notwendigkeit geworden.
Und so schön das Homeoffice für den ein- oder anderen ist, die virtuelle Teamarbeit ist auch mit Schwierigkeiten verbunden. Wie gelingt also ein effizienter digitaler Austausch, ein erfolgreiches Teamleading im Homeoffice? eifas hat die wichtigsten Tipps zusammengetragen.

Erfolgreiches Teamleading im Homeoffice durch Rituale

Wenn, Mitarbeiter ins Home-Office gehen, die bislang keine Erfahrung mit dieser Arbeitsform gemacht haben, kann es hilfreich sein, die bisherigen Büro-Rituale ins Digitale zu übersetzen. Gab es also zum Beispiel jeden Montag zu Arbeitsbeginn eine kurze Teambesprechung, sollte diese Routine auch virtuell aufrecht erhalten werden. Damit die Arbeitsmoral nicht im Schlafanzug versinkt, ist eine „Fancy Friday-Videobesprechung“ eine Idee: Alle Mitarbeiter schmeißen sich Freitags für ein Meeting mit Bild für die Kollegen und Kolleginnen in Schale. Für ein erfolgreiches Teamleading im Homeoffice sind Sie als Chef oder Vorgesetzter natürlich stets ein gutes Vorbild.

erfolgreiches Teamleading im Homeoffice durch Rituale

Vertrauen statt Kontrolle

Gerade, weil Sie alle nicht im selben Gebäude, in derselben Stadt oder Region arbeiten, ist Vertrauen die wichtigste Grundzutat für erfolgreiches Teamleading im Homeoffice. Mitarbeiter im Home Office müssen eigenverantwortlicher handeln, als solche, deren Chef im Büro nebenan sitzt. Eenn sich der Chef die ganze Zeit fragt, ob sein Team wirklich fleißig ist, kommt er selbst nicht mehr zum Arbeiten. Dennoch: grundlegende Normen zur Arbeitsweise auf Distanz sollten Sie als Teamleader von Anfang an definieren, um Unsicherheit vorzubeugen: Dazu gehören Fragen wie:
Wann finden Meetings und Termine statt?
Wie sind die Arbeitszeiten definiert, gibt es eine Kernarbeitszeit?
Wie wird die eigene Arbeit dokumentiert?
Welche Tools und welche Kommunikationskanäle werden für welche Anlässe genutzt?
Eine gute Vorbereitung durch Sie als Chef ist somit das A und O für ein erfolgreiches Teamleading im Homeoffice.

Raum für Soziales

Wenn Sie kurz vor einer Deadline für alle eine große Pizza ins Büro bestellen würden, tun Sie das doch auch für Ihr Remote-Team! Lieferservices gibt es schließlich überall. Das stärkt die Motivation und das Zusammengehörigkeitsgefühl.
Es gibt mit Sicherheit Erlebnisse, welche sich die Kollegen spontan an der Kaffeemaschine erzählen würden und dadurch Vertrauen und ein Teamgefühl aufbauen. Das funktioniert leider nicht, wenn die Kaffeemaschinen 200 km voneinander entfernt stehen. Hier kommt das Social-Media-Prinzip zum Tragen. Teamleiter können den Anfang machen, indem sie ein Foto im Gruppenchat posten und so die Teammitglieder zum informellen Austausch ermuntern. Ein Team-WhatsApp-Chat wäre hier eine gute Alternative für Privates, anstatt der sonst üblichen Kommunikationstools. Erfolgreiches Teamleading im Homeoffice bedeutet eben nicht nur erledigte Arbeit am Ende des Tages, sondern auch weiterhin zufriedene Mitarbeiter.

WhatsApp Chat für Teamleading

Erfolgreiches Teamleading im Homeoffice durch Feedback

Gerade beim Arbeiten aus der Ferne kann die Motivation leiden, wenn nicht zwischendurch ein Lob oder ein motivierendes Wort von der Führungskraft ausgeht. Laut einer Studie der Universität Hamburg zu Motivationsfaktoren von virtuellen Teams, wird Feedback ausnahmslos als positiv und als Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung empfunden, oft sogar als „Belohnung“ für die eigene Arbeit. Wenn einzelne Teammitglieder entscheidend zu einem Erfolg beigetragen haben, sollten Sie diese auch explizit dafür loben. So halten Sie die Motivation hoch, weiterhin auf dem erreichten Niveau weiterzuarbeiten.

Funktionierende Technik

In einem verteilten Team bekommen die einzelnen Mitglieder im Alltag nicht mit, woran andere gerade arbeiten, wann einzelne Aufgaben fertig werden oder wo ein Projekt gerade steht. Den schnellen Zuruf über den Schreibtisch gibt es nun mal nicht. Einigen Sie sich mit dem Team auf Tools, die alle gerne benutzen und die den individuellen Unternehmens-Anforderungen entsprechen. Um Transparenz über die Zeitpläne des Einzelnen zu schaffen halten Sie ihr Team an, persönliche Termine in den Kalender einzutragen und aktiv mit Statusupdates wie „Bitte nicht stören“, „Mittagessen“ etc. zu arbeiten.

Stellen Sie sicher, dass jeder Ihrer Mitarbeiter über die richtige Technik verfügt: Sowohl in der Hard- als auch der Software. Nichts stört den geregelten Ablauf und ein erfolgreiches Arbeiten auf Distanz mehr, als nicht funktionierende Technik. Achten Sie darauf, schon zu Beginn des Homeoffices sich das Feedback aller Mitarbeiter zu holen, was Ihre Laptops, Handys, Internetverbindung, Systeme und Co. angeht. Um Mitarbeiter, Urlaubsanträge, Abwesenheiten von virtuellen Teams zu verwalten eignet unsere eifas-Software optimal. Auf unserer Plattform können Sie außerdem Dokumente zentral ablegen, unter allen Kollegen synchron halten und Arbeitszeiten detailliert erfassen. So ist nicht nur jeder Mitarbeiter up to date, es gibt später bei der Abrechnung mit dem Kunden auch eine klare Dokumentation. Erfolgreiches Teamleading im Homeoffice verlangt somit nicht nur sozial skills, sondern auch einen übergeordneten Blick, was die Grundausstattung betrifft.
Um Mitarbeiter, Urlaubsanträge, Abwesenheiten von virtuellen Teams zu verwalten eignet unsere eifas-Software optimal. Auf unserer Plattform können Sie außerdem Dokumente zentral ablegen, unter allen Kollegen synchron halten und Arbeitszeiten detailliert erfassen. So ist nicht nur jeder Mitarbeiter up to date, es gibt später bei der Abrechnung mit dem Kunden auch eine klare Dokumentation.

Fazit: erfolgreiches Teamleading im Homeoffice

Wenn sich virtuelle Teams im Homeoffice maximal selbst organisieren, wird der Teamleiter weder überflüssig, noch beschränkt sich seine Rolle auf die Schnittstelle zwischen Team und Unternehmen.
Ganz im Gegenteil: Erfolgreiches Teamleading im Homeoffice bedarf ganz neuer Führungskompetenzen. Statt dem „Leader as a hero“- braucht es nun eine „Leader as a host“-Mentalität, in der sich die Führungskraft von ihrer Kontrolle löst und sich vor allem als Moderator sieht, der Menschen zusammenbringt, damit sie gemeinsam komplexe Probleme lösen.

Viel Erfolg bei dieser neuen Herausforderung wünscht Ihnen unser eifas Team.

eifas – die SaaS Plattform als Komplett-Software für Ihr Unternehmen

eifas logo image

Direkte Bankenschnittstelle: Neues Feature

Unser neues eifas-Feature, die direkte Bankenschnittstelle, spart Ihnen jetzt noch mehr Zeit bei Ihrer Buchhaltung und der Administration.

eifas startet Crowdinvest-Kampagne

eifas geht den nächsten Schritt. Sie können nun auch an unserem Erfolg profitieren – investieren Sie in unsere Seedmatch-Crowdinvest-Kampagne!

Top 5 Tipps um produktiver zu arbeiten

Ein erfolgreicher Arbeitstag gibt uns ein Gefühl von Zufriedenheit: Lesen Sie hier die top 5 Tipps um produktiver zu arbeiten – für erfolgreiche Tage.

Testen Sie die eifas-Plattform und unsere Services Kostenlos und unverbindlich!